Lösungsorientierte Gesprächstherapie

Wir alle neigen dazu unsere Probleme und Verletztheiten in den Mittelpunkt unseres Denkens zu stellen. 

Wie aus einem Urinstinkt heraus versuchen wir das Problem zu verstehen und zu analysieren:

"Wie konnten wir nur soweit kommen?", "Wie konnte das passieren?", "Warum kann ich nicht…?"..

Es sind die üblichen Fragen die uns in den Sinn kommen wenn wir vor einem Problem stehen.

 

Und damit füttern wir das Problem und geben ihm viel Aufmerksamkeit, Macht und Energie.

Wir neigen zu einem „problemorientierten Denken.

Was wir nicht haben wollen ist das Problem, was wir haben wollen ist ein LÖSUNG.

Ich möchte Ihnen ein Beispiel geben: 

Sie stehen an der Kasse beim Einkauf, es sind noch zwei vor Ihnen und 2 hinter Ihnen, die Kassierin ruft nach Hinten, dass die Kasse nun schließt, die Person hinter Ihnen schnaubt und ärgert sich mächtig um die verlorene Zeit des Anstehens, vielleicht setzt sie auch schon dazu an, die Kassierin zu beschimpfen. Dies ist problemorientiert. Die Person vor Ihnen schnappt Ihre sieben Sachen läuft zur nächsten geöffneten Kasse, legt Ihren Einkauf aufs Band und ist gleich an der Reihe. Diese Person ist lösungsorientiert.

Bei psychischen Problemen ist die Abkehr vom Problem und die Hinwendung zur Lösung vielleicht nicht so einfach erkennbar oder umsetzbar wie in der Situation im Einkaufsladen. Doch es gibt Techniken und Methoden um auch hier ein lösungsorientiertes Denken, dies ist Bestandteil der lösungsorientierten Therapie.

1982 wurde die lösungsorientierte Therapie von Steve de Shazer und Inso Kim Berg erstmals vorgestellt, sie entwickelten diese Therapiemethode in den 70 er Jahren. Steve de Shazer und Inso Kim Berg gingen davon aus, das es besser ist sich auf Ausnahmen vom Problem, auf Ressourcen, Wünsche und Ziele zu fokussieren.

Ablauf

 

Die Lösungsorientierte Gesprächstherapie ist eine Kurzzeit Therapie, beginnend mit einem Erstgespräch mit ausführlicher Anamnese und psychopathologischen Befund.

In weiteren Terminen konzentrieren wir uns auf Ihr Ziel und Ihre Ressourcen und versuchen ihr Denken weg vom Problem und hin zur Lösung zu leiten. 

Das Ziel ist eine schnelle und effektive Verbesserung der Lebensqualität. 

Die Mindestdauer sind 8 bis 9 Termine, individuell verlängerbar. Die Gesprächssitzungen finden anfangs wöchentlich statt, die Zeiträume können später verlängert werden.

 

Kosten

 

Die lösungsorientierte Gesprächstherapie ist ein anerkanntes Verfahren der Psychotherapie, die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen dennoch die Kosten für diese Therapiemethode leider nicht.

Es gibt private Krankenversicherung und Krankenzusatzversicherungen, die die Kosten für einen Heilpraktiker Psychotherapie ganz oder teilweise übernehmen, bitte fragen Sie dort an.

Das Erstgespräch wird mit 35,- €, Folgetermine mit 75,- € berechnet.

© 2020

Lucie Mandaus

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Truchseßstraße 8, Affaltrach

Obersulm, Deutschland

  • Meine Facebook Seite

Telefon 07130-4030085

Mobil 0160-96696122